BeckEggeling_23.archival_print_on_filmscreen.150x150cm.jpg

Leben und Werk

Tamara K. E.

Tamara K.E. ist eine deutsche Künstlerin georgischer Herkunft. Seit 1997 lebt sie unter anderem in Düsseldorf, wo sie ihre künstlerische Arbeit im Kontext der Düsseldorfer Kunstszene der frühen 2000er Jahre begann.

Die Künstlerin studierte an der Akademie der Bildenden Künste in München und an der Kunstakademie Düsseldorf, an der sie 2004 ihr Studium abschloss. Seit 2010 lebt die Künstlerin K. E. in Düsseldorf und Brooklyn/New York.

Zu den bekanntesten Arbeiten zählen einerseits ihre radikal sozial-kritischen, konzeptuellen Gemälde, andererseits ihre neuesten Arbeiten, in denen sie das klassische Medium der Ölmalerei mit einer in Photoshop überarbeiteten, gedruckten Bildwelt verbindet. In diesen groß angelegten Gemälden experimentiert sie mit visuellen Idiomen und den Möglichkeiten, die sich durch die Anwendung neuer Technologien ergeben. Mit ihrer obsessiven, sich stetig weiterentwickelnden Bildsprache wendet sich die Künstlerin den Dynamiken unseres kulturellen Gedächtnisses zu. Dabei schafft sie scheinbar zufällige, frei assoziierte Systeme aus Codes, Bedeutungsträgern und Energiefeldern.

Biografie

1995 – 1997 Studium an der Akademie der Bildenden Künste München, DE, bei Prof. Gerd Winner
1997 – 1902 Studium an der Kunstakademie Düsseldorf, DE und schließt es als Meisterschülerin bei Prof. Alfonso Hüppi ab
2010 lebt und arbeitet sie in Düsseldorf, DE und New York, US
geboren in Tbilisi, GE

Preise und Auszeichnungen

2000 UBS Award 2000 – Preis für die Bundesrepublik Deutschland, Whitechapel Gallery, London
1999 Kunstpreis der Deutschen Volks-und Raiffeisenbanken, Sprengel Museum, Hannover, DE

Werke (Auswahl)

Tamara K. E., o. T. (aus der Serie: Revisiting Fear), 2018
Tamara K. E., o. T. (aus der Serie: Revisiting Fear), 2018
Tamara K. E., o. T. (aus der Serie: Revisiting Fear), 2018
Tamara K. E., o. T. (aus der Serie: Revisiting Fear), 2018
Tamara K. E., Sunday Cats (aus der Serie: Revisiting Fear), 2018
Tamara K. E., Sunday Cats (aus der Serie: Revisiting Fear), 2018
Tamara K. E., Under the Wave (aus der Serie: Revisiting Fear), 2018
Tamara K. E., Under the Wave (aus der Serie: Revisiting Fear), 2018
Tamara K. E., o. T. (aus der Serie: Revisiting Fear), 2018
Tamara K. E., o. T. (aus der Serie: Revisiting Fear), 2018
Tamara K. E., Twins 1 (aus der Serie: Revisiting Fear), 2018
Tamara K. E., Candle (aus der Serie: Revisiting Fear), 2018
Tamara K. E., B in My Bedroom (aus der Serie: Revisiting Fear), 2018
Tamara K. E., Monochrome Bookshelf No 4, 2018
Tamara K. E., Monochrome Bookshelf No 1, 2018
Tamara K. E., Monochrome Bookshelf No 5, 2018
Tamara K. E., Twins 3 (aus der Serie: Revisiting Fear), 2018
Tamara K. E., Sad Days (aus der Serie: Revisiting Fear), 2018
Tamara K. E., Jim Forever, 2018
Tamara K. E., o. T. (Schaukel), 2018
Tamara K. E., o. T. (aus der Serie: Drowning in Swimming Pool), 2016-17
Tamara K. E., o. T. (aus der Serie: Drowning in Swimming Pool), 2016-17
Tamara K. E., o. T. (aus der Serie: Drowning in Swimming Pool), 2016-17
Tamara K. E., o. T. (aus der Serie: Drowning in Swimming Pool), 2016-17
Tamara K. E., o. T. (aus der Serie: Run Antonin), 2014
Tamara K. E., o. T. (aus der Serie: Run Antonin), 2014
Tamara K. E., o. T. (aus der Serie: Run Antonin), 2014
Tamara K. E., o. T. (aus der Serie: Run Antonin), 2014
Tamara K. E., o. T. (aus der Serie: Run Antonin), 2014
Tamara K. E., o. T. (aus der Serie: Singing Song and Doing Wrong), 2010 – 2013
Tamara K. E., "i", 1997/2018

Bibliografie

Tamara K.E.,fading song in the wide open, Uta Grosenick (Hrsg.), Texte von Gregor Jansen und Gean Moreno, Berlin: DISTANZ Verlag 2018.
Tamara K.E., none of us and somewhere else, Gia Edzgveradze (Hrsg.), Texte von Boris Groys und Renate Wiehager, Bielefeld: Kehrer Verlag 2007.

BECK & EGGELING INTERNATIONAL FIANE ART · DÜSSELDORF · VIENNA — INFO@BECK-EGGELING.DE · WWW.BECK-EGGELING.DE

BILKER STR. 5 & 4 – 6 · D - 40213 DÜSSELDORF · T +49 211 4915890 — MARGARETENSTRASSE 5 /19 · A -1040 WIEN · T +43 1 581 1956