picturemaking dissolves_Susanne Kuehn 2019.jpg

Leben und Werk

Susanne Kühn

Susanne Kühn, 1969 in Leipzig geboren, ist als eine herausragende Protagonistin gegenständlicher Malerei international bekannt, vor allem für ihre großformatigen, farbintensiven Gemälde, in denen sie, ausgehend von den verschiedensten Einflüssen der Wissenschaft und Kunstgeschichte, Märchen, Kinderbüchern, Comics und Videospielen, Natur und Stadtarchitektur, Szenerien entwirft, die zu Grenzgängen zwischen Wirklichkeit und Fantasie geraten. Neben der Malerei ist das grafische Werk ein fester und eigenständiger Aspekt im Oeuvre der Künstlerin.

Die besondere Spannung, die die Werke ausmacht, erzielt die Künstlerin durch die altmeisterliche Präzision ihrer naturalistischen Naturbetrachtungen und Architekturen, die den Szenen ihren Rahmen bieten, und den gekonnten Einsatz zeitgenössischer visueller Elemente aus den verschiedensten Kontexten der Kunstgeschichte und der Populärkultur. Es entwickelt sich eine fließende Beziehung zwischen Zeiten, eine Wechselbeziehung der Zeiten, die im Experimentieren und Spiel aller Bildelemente ihre Zusammenführung findet.
Während in früheren Arbeiten vor allem junge Frauen, Freundinnen und Bekannte der Künstlerin, das Personal der Bilder stellten, tritt Kühn in jüngeren Arbeiten verstärkt selbst in ihren Arbeiten auf. Ein selbstbewusster Akt der Selbstreflexion und eigenen Standortbestimmung als Künstlerin. Neu ist auch die Reduktion der Farbigkeit bis hin zu schwarz-weißen Zeichnungen auf großformatigen Leinwänden, mit der die Künstlerin aktuell experimentiert.

Susanne Kühn hat nach dem Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig mehrere Jahre in den USA gelebt und an der School of Visual Arts und am Hunter College in New York studiert. Es folgte ein Radcliffe Grant am Radcliffe Institute of Advanced Study der Harvard University. Sie wurde von der Galerie Haunch of Venison bis zu deren Schließung im letzten Jahr international vertreten. Seit 2013 hat Beck & Eggeling ihre Vertretung in Deutschland übernommen.
Arbeiten von Susanne Kühn befinden sich in bedeutenden Sammlungen im In-und Ausland, so zum Beispiel im Kemper Museum of Contemporary Art in Kansas City, dem Museum Frieder Burda in Baden-Baden, im Museum für Neue Kunst in Freiburg, im Zabludowicz Art Trust in London, in der Schwartz Art Collection der Harvard University, in der Sammlung Alison and Peter W. Klein, in der UBS Art Collection sowie in der Sammlung der Deutschen Bundesbank.

Biografie

1969 geboren in Leipzig, DE
1995 Diplom der Malerei und Grafik an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig, Leipzig, DE
2015 Professur für Malerei, Akademie der Bildenden Künste, Nürnberg, DE

Preise und Auszeichnungen

2001 Stipendium des Radcliffe Institute for Advanced Study, Harvard University, Cambridge, US
1995 Postgraduierten-Stipendium des DAAD für die School of Visual Arts and Hunter College, New York, US

Werke (Auswahl)

Susanne Kühn, Picture-making dissolves, 2019, © Susanne Kühn & VG Bild-Kunst, Bonn
Susanne Kühn, Picture-making dissolves, 2019, © Susanne Kühn & VG Bild-Kunst, Bonn
Susanne Kühn, Portrait, 2019, © Susanne Kühn & VG Bild-Kunst, Bonn
Susanne Kühn, Portrait, 2019, © Susanne Kühn & VG Bild-Kunst, Bonn
Susanne Kühn, Palette, 2019, © Susanne Kühn & VG Bild-Kunst, Bonn
Susanne Kühn, Palette, 2019, © Susanne Kühn & VG Bild-Kunst, Bonn
Susanne Kühn, Byte no Byte, 2019, © Susanne Kühn & VG Bild-Kunst, Bonn
Susanne Kühn, Byte no Byte, 2019, © Susanne Kühn & VG Bild-Kunst, Bonn
Susanne Kühn, Cyberpalette I, 2019, © Susanne Kühn & VG Bild-Kunst, Bonn
Susanne Kühn, Cyberpalette II, 2019, © Susanne Kühn & VG Bild-Kunst, Bonn
Susanne Kühn, Beastville, 2019, © Susanne Kühn & VG Bild-Kunst, Bonn
Susanne Kühn, Robota II, 2019, © Susanne Kühn & VG Bild-Kunst, Bonn
Susanne Kühn, Robota, 2018, © Susanne Kühn & VG Bild-Kunst, Bonn
Susanne Kühn, Wand, 2018, © Susanne Kühn & VG Bild-Kunst, Bonn
Susanne Kühn, Ecke, 2018, © Susanne Kühn & VG Bild-Kunst, Bonn

Einzelausstellungen (Auswahl)

2019 Palatte, Beck & Eggeling International Fine Art, Wien, AT
Korrespondenzen - Bosch & Kühn. Susanne Kühn: Beastville, Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien zu Gast im Theatermuseum, Wien, AT
2017 Susanne Kühn – Spaziergänge & andere Storys, Haus der Graphischen Sammlung des Augustinermuseums Freiburg, Freiburg, DE
2016 Susanne Kühn, OMI International Arts Center, New York, US
2015 Susanne Kühn, Galerie Kleindienst, Leipzig, DE
2014 Welt der Wilden Tiere, Beck & Eggeling International Fine Art, Düsseldorf, DE
2012 Works on Paper, Sala Uno, Rom, IT
Susanne Kühn, Städtische Galerie Offenburg, Offenburg, DE
2011 Garden Eden, Haunch of Venison, London
2010 Susanne Kühn, Kunstverein Lippe, Lippe, DE
Study of Landscape, Robert Goff Gallery, New York, US
2009 Susanne Kühn, Forum Kunst, Rottweil, DE
2008 Museum of Contemporary Art, Denver, US
Goff und Rosenthal, Berlin, DE
2007 Susanne Kühn, Kunstverein Freiburg, Freiburg, DE
New Paintings, Goff + Rosenthal, Berlin, DE
Drawings, Fred (London) Ltd., Leipzig, DE
2006 Paintings, Galerie Echolot, Berlin, DE
2005 Fred (London) Ltd., London
Goff + Rosenthal, New York, US
2004 Galerie Echolot, Berlin, DE
and Drawing, Galerie Kleindienst, Leipzig, DE
2003 Works on Paper, Bill Maynes Gallery, New York, US
2002 Radcliffe Institute, Harvard University, Cambridge, US
2001 Recent Works, Bill Maynes Gallery, New York, US
2000 Drawings, Bill Maynes Gallery, New York, US
Samek Art Gallery, Bucknell University, Lewisburg, US
Drawings, Deutsches Konsulat, New York, US
1999 Paintings, Bill Maynes Gallery, New York, US
1997 Landschaften, Beck & Eggeling International Fine Art, Leipzig, DE

Gruppenausstellungen (Auswahl)

2019 Geheimnis der Dinge. Malstücke, Kunsthalle Recklinghausen, Recklinghausen, DE
Come in. Interieurs, Beck & Eggeling International Fine Art, Düsseldorf, DE
2018 Gelb macht glücklich, Beck & Eggeling International Fine Art, Düsseldorf, DE
To catch a ghost, Museum für Neue Kunst, Freiburg, DE
“House for a Painting”, a large survey of objects by Susanne Kühn and Inessa Hansch, FRAC Alsace, Sélestat, FR
Geheimnis der Dinge. Malstücke, Beck & Eggeling International Fine Art, Düsseldorf, DE
2017 Multiverse: Stories of This World and Beyond, Kemper at the Crossroads, Kansas City, US
Strange Beauty, Beck & Eggeling International Fine Art, Düsseldorf, DE
2016 Den Wald vor lauter Bäumen..., Museum Frieder Burda, Baden-Baden, DE
Ein Baum ist ein Baum ist ein Baum, Beck & Eggeling International Fine Art, Düsseldorf, DE
2015 Dwelling among Mountains, Kemper Museum, Kansas City, US
Die bessere Hälfte – Malerinnen aus Leipzig, Kunsthalle der Sparkasse Leipzig, Leipzig, DE
2014 Drive the Chance, 100plus, Zürich, CH
2013 Wahlverwandtschaften. Aktuelle Malerei und Zeichnung aus dem Museum Frieder Burda, Museum Franz Gertsch, Burgdorf, CH
Wetterdämmerung – Ein Blick zurück, Sammlung Alison und Peter W. Klein, Eberdingen-Nussdorf, DE
Inside, Merkur Art Gallery, Istanbul, TR
2012 Contemporary German Painting: The Future Lasts Forever, Interalia, Seoul, KR
Malerei der ungewissen Gegenden, Kunstverein Frankfurt, Frankfurt/ Main, DE
The Observer, Haunch of Venison, London
von Dix bis Picasso, Kunsthalle Emden, Emden, DE
salondergegenwart, Hamburg, DE
2011 The Big Reveal, Kemper Museum, Kansas City, US
Hello. Goodbye. Die Sammlung, Museum für Neue Kunst, Freiburg, DE
2010 Hängung#6, Sammlung Alison und Peter W. Klein, Eberdingen-Nussdorf, DE
Die Bilder tun was mit mir – Einblicke in die Sammlung Frieder Burda, Museum Frieder Burda, Baden-Baden, DE
2009 Carte Blanche IX, Galerie für zeitgenössische Kunst, Leipzig, DE
2008 Future Tense: reshaping the landscape, Neuberger Museum of Art Purchase, New York, US
Böhmen liegt am Meer, Museum Frieder Burda, Baden-Baden, DE
2007 House Trip, Begleitausstellung Art Forum Berlin, Berlin, DE
Neue Malerei. Aus dem Museum Frieder Burda, Museum Frieder Burda, Baden-Baden, DE
Neue Malerei. Aus dem Museum Frieder Burda, Museum im Prediger, Schwäbisch Gmünd, DE
2006 Inaugural Exhibition, Goff + Rosenthal, Berlin, DE
Museum Frieder Burda, Museum Frieder Burda, Baden-Baden, DE
Dragon Veins, University of South Florida, Tampa, US
Dragon Veins, Contemporary Art Museum, Tampa, US
2005 Internationale Biennale für zeitgenössische Kunst, Prag, CZ
2004 EAST International, Norwich Gallery, London
Zweidimensionale 2004, Kunsthalle der Sparkasse Leipzig, Leipzig, DE
INdiVisible SITIES, Bill Maynes Gallery, New York, US
2002 Into the Woods, Bill Maynes Gallery, New York, US
Works on Paper, Bill Maynes Gallery, New York, US
Curious Terrain, Elizabeth Harris Gallery, New York, US
Postmodern Pastoral, Judy Ann Goldmann Fine Art, Boston, US
2001 Wet!, Luise Ross Gallery, New York, US
Chelsea Rising, Contemporary Arts Center, New Orleans, US
Wonderland, Massachusetts College of Art, Boston, US
2000 Kunstverein Freunde Aktueller Kunst, Städtisches Museum Zwickau, Zwickau, DE
Weatherspoon Art Museum, University of North Carolina, Greensboro, US

AUSSTELLUNGEN BEI BECK & EGGELING (AUSWAHL)

Publikationen

Susanne Kühn. Welt der wilden Tiere

Susanne Kühn. Welt der wilden Tiere

  • Künstlerin: Susanne Kühn
    Herausgeber: Ute Eggeling, Michael Beck
    Text: Felicity Lunn im Gespräch mit Susanne Kühn
  • Englisch, Deutsch
    Hardcover, 28 x 21,5 cm
    72 Seiten, 36 Abbildungen
  • Beck & Eggeling Kunstverlag, 2014
  • 25,00 €
Bestellen Mehr
STRANGE BEAUTY

STRANGE BEAUTY

  • Künstler: Rania Akl, Gerhard Altenbourg, Nikos Aslanidis, Roger Ballen, Magdalena Abakanowicz, Bertozzi & Casoni, Herbert Beck, Louise Bourgeois, Joachim Brohm, Jewgeni Chaldej, Lucien Clergue, Gehard Demetz, Lorenza Diaz, Joachim Elzmann, Katsura Funakoshi, Marianna Gartner, Wolf Hamm, Aspassio Haronitaki, Damien Hirst, Gerhard Hoehme, Leiko Ikemura, Monica Ursina Jäger, Lia Kazakou, Julia Kissina, Jürgen Klauke, Susanne Kühn, Daecheon Lee, Wolfe von Lenkiewicz, Robert Longo, Robert Lucander, Xavier Mascaró, Richard Mosse, Hartmut Neumann, Heribert C. Ottersbach, Chris Reinecke, Katharina Schilling, Norbert Schwontkowski, Valentina Seidel, Norbert Tadeusz, Sandra Vásquez de la Horra, Miriam Vlaming, Stefan à Wengen, Robert Wilson, Thomas Wrede
    Herausgeber: Ute Eggeling, Michael Beck
    Text: Charles Baudelaire, Kirsten Nordahl
  • Englisch, Deutsch
    Softcover, 24 x 20 cm
    128 Seiten, 115 Abbildungen
  • Beck & Eggeling Kunstverlag, 2017
    ISBN 978-3-94606312-4
  • 20,00 €
Bestellen Mehr
Weitere Publikationen

Bibliografie

Susanne Kühn. Welt der wilden Tiere - World of Wild Animals, hg. Ute Eggeling und Michael Beck, Beck & Eggeling Kunstverlag, Düsseldorf 2014
Susanne Kühn. WERKE/WORKS 2006 - 2012, Städtische Galerie Offenburg (Hg.), 2012
Die Bilder tun was mit mir... Einblicke in die Sammlung Museum Frieder Burda. Hatje Cantz, 2010
Susanne Kühn, Malerei und Zeichnung 2007 - 2009. Modo Verlag, 2009
Susanne Kühn. Künstler - Kritisches Lexikon der Gegenwartskunst, Text: Hans-Joachim Müller, Zeitverlag, 2008
The Upset – Young Contemporary Art, Gestalten Verlag, Berlin 2008
Susanne Kühn. Kunstverein Freiburg / Museum of Contemporary Art Denver, Hatje Cantz, 2007
Dragon Veins. University of South Florida Contemporary Art Museum, 2007
Neue Malerei. Erwerbungen 2002-2005, Museum Frieder Burda, Ostfildern, 2006
EAST International 2004, Norwich Gallery, Norwich School of Art and Design, Norwich 2004
Internationale Biennale für zeitgenössische Kunst, Nationalgalerie Prag, 2005
Chelsea Rising, Contemporary Arts Center New Orleans, 2001

News

BECK & EGGELING INTERNATIONAL FIANE ART · DÜSSELDORF · VIENNA — INFO@BECK-EGGELING.DE · WWW.BECK-EGGELING.DE

BILKER STR. 5 & 4 – 6 · D - 40213 DÜSSELDORF · T +49 211 4915890 — MARGARETENSTRASSE 5 /19 · A -1040 WIEN · T +43 1 581 1956