Heinz Mack. ZERO-Malerei. Catalogue Raisonné 1956–1968

Heinz Mack. ZERO-Malerei. Catalogue Raisonné 1956–1968

Heinz Mack ist vor allem für seine Skulpturen und Reliefs bekannt. Am Anfang seiner Suche nach neuen künstlerischen Ausdrucksformen stand jedoch die Malerei.

Dies offenbart das Werkverzeichnis seiner ZERO-Malerei und ermöglicht dadurch mehrere unerwartete Entdeckungen: Sie betreffen die Intensität, die Anzahl und die Tragweite des malerischen Ouvres in der ZERO-Zeit und zeigt zum ersten Mal an die 450 Gemälde aus dieser Werkphase.

In Abgrenzung zum Informel entwickelte Mack ab 1956 seine ersten Dynamischen Strukturen – Gemälde, in denen in singulärer Weise dem traditionellen Kolorismus eine Malerei des Lichts entgegengesetzt wird und Struktur die Komposition ablöst. Durch einen zunehmend auf Schwarz und Weiß beschränkten Farbeinsatz und rasterartige Strukturen entstehen neue Flächen, die zu vibrieren scheinen und wie dreidimensionale Reliefs wirken. Ungeachtet der radikalen Beschränkung der Mittel gleicht kein Gemälde dem anderen. In seinem Fokus auf die frühen Arbeiten in der ZERO-Zeit bietet der Band einen unverzichtbaren Schlüssel zum Verständnis von Macks Gesamtwerk.

Zugleich behebt das Werkverzeichnis ein wichtiges Desiderat in der neueren deutschen Kunstgeschichte und schafft einen ‚missing link’ in der Entwicklungsgeschichte der zeitgenössischen Kunst. Es zeigt, wie sehr Macks malerisches Werk der ZERO-Jahre in seiner radikalen Farbreduktion und Konzentration auf Licht und Rhythmus bahnbrechend für die internationale Kunst nach 1945 war.

“Schön gestaltet, bestens gedruckt, edel gebunden.”
Informationsdienst Kunst



Künstler: Heinz Mack
Herausgeber: Robert Fleck in Zusammenarbeit mit Beck & Eggeling International Fine Art
Text: Edouard Derom, Robert Fleck, Andrea Knop, Bettina Weiand


Englisch, Deutsch
Hardcover, Schuber, 26,5 × 30 cm
432 Seiten, 535 Abbildungen


Ein Blick in das Buch

Verfügbare Werke des Künstlers

Heinz Mack, o. T., 2014, © Heinz Mack + VG Bild-Kunst, Bonn
Heinz Mack, o. T., 2014, © Heinz Mack + VG Bild-Kunst, Bonn
Heinz Mack, Optical ZERO-Rotor, 2010, nach einem Entwurf von 1965, © Heinz Mack + VG Bild-Kunst, Bonn
Heinz Mack, Optical ZERO-Rotor, 2010, nach einem Entwurf von 1965, © Heinz Mack + VG Bild-Kunst, Bonn
Heinz Mack, Joy, 1965, © Heinz Mack + VG Bild-Kunst, Bonn
Heinz Mack, Joy, 1965, © Heinz Mack + VG Bild-Kunst, Bonn
Heinz Mack, LICHTWALD, 1964-65, © Heinz Mack + VG Bild-Kunst, Bonn
Heinz Mack, LICHTWALD, 1964-65, © Heinz Mack + VG Bild-Kunst, Bonn
Heinz Mack, o. T., 1960, © Heinz Mack + VG Bild-Kunst, Bonn
Heinz Mack, Schwarze Vibration, 1958, © Heinz Mack + VG Bild-Kunst, Bonn
Heinz Mack, o. T., 1958, © Heinz Mack + VG Bild-Kunst, Bonn
Heinz Mack, o. T., 1957, © Heinz Mack + VG Bild-Kunst, Bonn
Heinz Mack, o. T., 1957, © Heinz Mack + VG Bild-Kunst, Bonn
Heinz Mack, Dynamische Struktur, 1958, © Heinz Mack + VG Bild-Kunst, Bonn
Heinz Mack, o. T., 1960, © Heinz Mack + VG Bild-Kunst, Bonn
Heinz Mack, Der Federbaum, 1964, © Heinz Mack + VG Bild-Kunst, Bonn
Heinz Mack, Light-Relief, 1966-67, © Heinz Mack + VG Bild-Kunst, Bonn
Heinz Mack, Blaue Lichtfelder, 1992, © Heinz Mack + VG Bild-Kunst, Bonn
Heinz Mack, Weißer Rotor mit weißen Punkten, 1960, © Heinz Mack + VG Bild-Kunst, Bonn
Heinz Mack, Dynamische Struktur Schwarz-Weiß, 1959, © Heinz Mack + VG Bild-Kunst, Bonn
Heinz Mack, Fläche - Körper - Raum, 1989, © Heinz Mack + VG Bild-Kunst, Bonn
Heinz Mack, Licht-Flügel, 1965, © Heinz Mack + VG Bild-Kunst, Bonn
Heinz Mack, Lichtfächer, 1966, © Heinz Mack + VG Bild-Kunst, Bonn
Heinz Mack, Lichtstele, 1965, © Heinz Mack + VG Bild-Kunst, Bonn
Heinz Mack, o. T., 1959, © Heinz Mack + VG Bild-Kunst, Bonn
Heinz Mack, o. T., 1960, © Heinz Mack + VG Bild-Kunst, Bonn
Heinz Mack, o. T., 1994, © Heinz Mack + VG Bild-Kunst, Bonn
Heinz Mack, o. T., 1967, © Heinz Mack + VG Bild-Kunst, Bonn
Heinz Mack, o. T. (Lichtrelief mit einem großen und kleineren Flügel), 1966, © Heinz Mack + VG Bild-Kunst, Bonn
Heinz Mack, Raster-Oval, 1966, © Heinz Mack + VG Bild-Kunst, Bonn
Heinz Mack, Sandrelief, 1967, © Heinz Mack + VG Bild-Kunst, Bonn
Heinz Mack, Sommergarten (Chromatische Konstellation), 2005, © Heinz Mack + VG Bild-Kunst, Bonn
Heinz Mack, Vibration, 1959, © Heinz Mack + VG Bild-Kunst, Bonn

Dazugehörige Ausstellung

Heinz Mack. ZERO-Malerei

Heinz Mack. ZERO-Malerei

Düsseldorf / 16. September – 1. Oktober 2017

Die ZERO-Bewegung entwickelte sich ab 1957 – vor sechzig Jahren – im Gefolge des Studiums von Heinz Mack und Otto Piene an der Kunstakademie Düsseldorf und wurde 1958 mit der ersten Ausgabeder Z...

Mehr

BECK & EGGELING INTERNATIONAL FIANE ART · DÜSSELDORF · VIENNA — INFO@BECK-EGGELING.DE · WWW.BECK-EGGELING.DE

BILKER STR. 5 & 4 – 6 · D - 40213 DÜSSELDORF · T +49 211 4915890 — MARGARETENSTRASSE 5 /19 · A -1040 WIEN · T +43 1 581 1956