Andy Warhol. Drella and the Empress of Iran

Andy Warhol. Drella and the Empress of Iran

Kenntnis- und detailreich berichtet David Galloway von dem Zusammentreffen des »Pop-Paparazzis« Andy Warhol mit der Kaiserin von Iran, Farah Diba-Pahlavi, in dessen Folge der Schah die inzwischen zu Ikonen gewordenen Gemälde seiner Frau bei Andy Warhol in Auftrag gab. Grundlage dafür waren Polaroids, die Warhol während einer Fotosession aufnahm. Die Gemälde selbst entstanden später in seinem New Yorker Atelier. In Erinnerung an ihre Zusammenarbeit signierte Farah Diba-Pahlavi eines der Polaroid-Bilder mit dem Datum des 9. Juli 1976. Die kleine Broschüre zeigt neben einem weiteren dieses signierte Polaroid sowie ein Portrait von Andy Warhol und entführt mit der wunderbaren Sprache des ehemaligen Gründungs-Kurators des Tehran Museum of Contemporary Art, in eine besondere und bestimmende Zeit im Leben und Werk von Andy Warhol.

»Warhol lernte den Schah und seine Frau, die Schahbanu Farah Diba-Pahlavi, bei einem Dinner des Präsidenten Gerald Ford und dessen Frau Betty am 15. Mai 1975 im Weißen Haus kennen. Bei diesem ersten, kurzen Zusammentreffen waren sich Warhol und Farah Diba sofort sympathisch, was vielleicht wenig verwundert, denn sie hatte in Paris Architektur studiert und sammelte Arbeiten für ein Museum für westliche und iranische Kunst, das 1978 in Teheran eröffnet werden sollte. Und Warhol wiederum war bezaubert von der Schönheit und dem Charme einer »echten« Königin, die darüber hinaus sogar Kaiserin war, die erste in der Geschichte Irans. Indessen fühlte er sich im Frack und mit weißer Krawatte nicht wohl und hielt sich während des Tanzes nach dem Dinner im Hintergrund. »Er ging ständig von einem Zimmer ins andere,« erinnert sich Farah Diba, »und ich versuchte, ihn einzuholen. Erst später habe ich herausgefunden, dass er Angst hatte, ich würde ihn um einen Tanz bitten. Dabei wollte ich mich nur mit ihm unterhalten.« David Galloway



Künstler: Andy Warhol
Herausgeber: Ute Eggeling, Michael Beck
Text: David Galloway
Design: Beck & Eggeling (Martina Löhle)


Englisch, Deutsch
Softcover, 14 x 14 cm
40 Seiten, 3 Abbildungen


Andy Warhol Seiten 3.png
© Beck & Eggeling International Fine Art
Andy Warhol Seiten 4.png
© Beck & Eggeling International Fine Art
Andy Warhol Seiten 5.png
© Beck & Eggeling International Fine Art

BECK & EGGELING INTERNATIONAL FIANE ART · DÜSSELDORF · VIENNA — INFO@BECK-EGGELING.DE · WWW.BECK-EGGELING.DE

BILKER STR. 5 & 4 – 6 · D - 40213 DÜSSELDORF · T +49 211 4915890 — MARGARETENSTRASSE 5 /19 · A -1040 WIEN · T +43 1 581 1956